4.7. Der Schmerz

Der Schmerz wird dadurch indiziert, dass die Ideen nicht der Realität entsprechen.

Der Schmerz erscheint immer dort, wo die Nachbildung der Realität nicht der Wahrheit entspricht. Der Schmerz ist ein Befehl das Realitätsbild zu korrigieren.

Der Schmerz ist eine Spannung, welche durch einen Widerspruch in den Bewusstseinszielen hervorgerufen wird. Auf einer Seite will das Bewusstsein weiter steigen. Auf der anderen Seite will das Bewusstsein sich der Wahrheit nähern. Die Eliminierung von falschen Ideen wird das Bewusstsein immer zeitlich schwächen. Der Schmerz ist um so grösser, je grösser die Verluste sind, welche durch diesen Eliminierungsprozess verursacht werden.

Das Ignorieren der Schmerzen bewirkt, dass sich das falsche Realitätsbild weiterhin festigen wird. Somit werden auch die potentiellen Verluste steigen, welche nach der Eliminierung der falschen Ideen entstehen werden. Das Ignorieren der Schmerzen verursacht also den Anstieg der Schmerzen.

Die Eliminierung der Schmerzen ist keine Garantie, dass der Schmerz nicht wiederkehrt. Solange die Realität nicht vollständig verstanden wird, solange werden auch falsche Ideen kreiert. Die Eliminierung der Schmerzen bedeutet also nur einen Schritt in die richtige Richtung. Der Schmerz wird im absoluten Sinne erst dann eliminiert, wenn das Selbstbewusstsein des Universums erreicht wird.