4.4. Die Liebe und der Hass

Die Liebe ist eine Fähigkeit mit anderen Bewusstseinen zu harmonieren.

Die Liebe kann auf verschiedenen Kommunikationsebenen zwischen den Bewusstseinen stattfinden.

Die Personenliebe ist eine Harmonisierung zwischen den Einzelbewusstseinen des gleichen kollektiven Bewusstseins.

Diese Art von Liebe ist eine Bedingung für die Entstehung des kollektiven Bewusstseins. Wenn die Einzelbewusstseine miteinander nicht harmonieren können, dann werden sie auch nicht im Stande sein ein kollektives Bewusstsein zu bilden.

Die hierarchische Liebe ist eine Fähigkeit des kollektiven Bewusstseins mit seinen Einzelbewusstseinen zu harmonieren.

Die selbstbewusste Liebe ist eine Fähigkeit mit jedem beliebigen Bewusstsein zu harmonieren.

Die selbstbewusste Liebe ist eine Bedingung für die Entstehung des vollen Selbstbewusstseins. Im Endeffekt ist die Entstehung von selbstbewusster Liebe das Ziel der Entwicklung. Jedes Bewusstsein, welches die Entwicklungsziele des Universums erreichen will, muss diese Art von Liebe lernen.

Der Hass ist eine Disharmonie des Bewusstseinsfeldes.

Der Hass ist eine Dissonanz des Bewusstseinsfeldes, welches bei ihrem Versuch zu harmonieren entsteht. Der Hass ist also relativ. Das gleiche Bewusstsein kann mit gewissen Bewusstseinen harmonieren, und mit anderen nicht. Dabei kann es bei häufigen Fehlversuchen zu Hassentwicklung kommen. Der Hass bewirkt, dass die Bewusstseine entweder die gegenseitigen Kontakte vermeiden, oder sich gegenseitig bekämpfen. Dies ist eine Konsequenz der Tatsache, dass eine Koexistenz vom disharmonischen Bewusstseinsfeldern nicht möglich ist.

Es kann verschiedene Ursachen der Disharmonie geben. Meistens geht es um Ideensätze, welche im gegenseitigen Widerspruch stehen. Die Ursache des Hasses ist also hauptsächlich eine falsche Vorstellung der Realität. Der Hass ist eine destruktive Kraft, welche die Eliminierung von falschen Ideen zum Ziel hat. Diese Kraft hat in der Regel einen selbstzerstörerischen Charakter. Der Aggressor, der die Absicht das andere Bewusstsein zu zerstören verfolgt, wird von diesem Bewusstsein selbst vernichtet. Dieser Prozess wird bis zum „Erfolg“ wiederholt. Gemäss dem Sprichwort: „Wer Wind sät, wird Sturm ernten“.