3.4.2. Die Intelligenz

Die Intelligenz ist eine Eigenschaft des Bewusstseins, welche sich direkt aus dem Prinzip des steigenden Bewusstseins des Universums ergibt. Das Bewusstsein ist eine Menge der aktiven Ideen. Die Entwicklung des Bewusstseins ist also bedingt durch die Entwicklung der Ideen.

Die Intelligenz ist eine Fähigkeit neue Ideen zu kreieren und alte Ideen zu löschen.

Das Einzelbewusstsein kommuniziert mit der Umgebung. Das ist eine Grundbedingung für die Erfüllung des Prinzips des steigenden Bewusstseins.

Die Entwicklung der Ideen ist also direkt verbunden mit dem Bedürfnis der Wahrnehmung. Je mehr verschiedene Objekte es zu unterscheiden gibt und je mehr Phänomene es zu erfassen gibt, desto vielfältiger wird die Menge der Ideen. Die Fähigkeit die Ideen zu kreieren, zu speichern und zu vergessen, ist die Grundeigenschaft des Bewusstseins.

Die Fähigkeit Ideen zu vergessen ist genauso wichtig wie die Fähigkeit Ideen zu kreieren. Ab einer bestimmten Etappe der Entwicklung ist nur eine bestimmte Auffassung der Realität möglich. Mit der steigenden Entwicklung des Bewusstseins müssen die alten Ideen in die Vergessenheit geraten, um die neue Ordnung nicht zu disharmonieren.