2.2.1. Materielle Welt und lebendige Welt

Die lebendige Welt schöpft aus der materiellen Welt alle zum Bau der Lebewesen notwendigen Komponenten. Die Mehrheit der Organismen erzeugt die zum Leben notwendige Energie durch Verbrennung. Zu diesem Zweck brauchen die Organismen Sauerstoff und produzieren dabei CO2.. Die Tiere scheiden die unverdauten Essensreste aus. Ein Teil von diesem Rohstoff wird durch die lebendige Welt wieder assimiliert und ein anderer Teil wird mineralisiert. Auch die Organismen selbst werden nach ihrem Tod teilweise mineralisiert, teilweise werden sie aber durch andere lebendige Organismen verzehrt.

Es geht hier nicht darum den ganzen Kreislaufmechanismus zu beschreiben, sondern lediglich darum die Tatsache zu unterstreichen, dass sich die materielle Welt und die lebendige Welt gegenseitig durchdringen.